Sterngeboren - Sternenmenschen - Sternensaat

star people


Assiras Website

Inhaltsverzeichnis

home

 

     

Impressum

 

 
   

 

 

Prä-Astronautik - Kontakte - Die Nephilim

Die Erdmission

Raumfahrt

Erschaffung des Homo Sapiens

Adapa in Edin

Vertreibung aus Edin

Tier-Mensch-Hybriden


Der Bericht über die Nephilim beruht auf den Forschungen von Zecharia Sitchin.

 

Kapitel 2 - Raumfahrt

 

In Sippar befindet sich der Raumflughafen der Nephilim. Dort sind die unterschiedlichsten Raketen und Shuttle stationiert.

 

Apin

Die mehrteiligen Raumraketen heißen Apin, manchmal werden sie auch Adler genannt. Sie  sind in Gruben geparkt und verfügen über ein computergesteuertes Navigationssystem, das auch einem Ungeübten ermöglicht, den Apin aufzurichten und zu fliegen. Die Apin dienen für Flüge zum Mutterschiff. Wenn sie Terra verlassen, fliegen sie Richtung Nord-Osten. Der Wiederanflug geschieht aus süd-östlicher Richtung, dabei dienen die mächtigen als Zikkurat bezeichneten Hauptbauwerke in den großen Städten als Navigationshilfe.

Die Apin haben eine bemannte Kommandokapsel an der Spitze, ein längliches Mittelteil und Antriebssysteme (alikmahrati) am unteren Ende.

 

 

Gir - Mu - Ben-Ben

Das Mittelteil des Apin heißt Gir, dieses ist nochmals in mehrere Stufen unterteilt. Die kegel- oder kugelförmige Kommandokapsel an der Spitze eines Apin nennt man Mu. Möglicherweise sieht das Mu genauso aus wie ein Ben-Ben, das konische Oberteil einer sogenannten Himmelsbarke (= Mutterschiff).

Gelegentlich werden die Apin auch als Vogel bezeichnet. Die ersten Menschen berichteten später, dass der Göttliche Vogel beim Aufsteigen Blitze auf die hohen Mauern des Sicherheitsbezirkes sendet.

 

 

Phönix

Der Phönix ist der Prototyp eines sehr speziellen Raumschiffes. Er kann unter Emanation einer Feuerwalze unsichtbar werden und später wieder erscheinen. Seine Oberfläche ist aller Wahrscheinlichkeit nach dicht mit Rezeptoren und Wiedergabegeräten besetzt. Die Rezeptoren nehmen ein Bild vom Hintergrund des Phönix auf, welches zu den Wiedergabegeräten an der Vorderseite gesendet und von dort wiedergegeben wird. Dadurch wird der Phönix scheinbar unsichtbar. Das Verschwinden und Wiederauftauchen des Phönix wird von einer Art feurigem Lichtschein begleitet.

 

 

Shem und Jad

Für Langstreckenflüge über Terra benutzen die Nephilim ein Shuttle namens Schem, ein fliegendes Fahrzeug mit ovaler Spitze. Der Raum innerhalb eines Schem ist nur sehr begrenzt, maximal zwei Personen finden darin Platz. Gelegentlich werden auch Jad benutzt, ein Jad ist ähnlich wie ein Schem, hat jedoch eine pyramidale Spitze.

 

 

Piloten

Die Piloten der nephilimischen Raumschiffe werden Apkallu, d. h. Vogel- oder Adlermensch genannt.

 

 

Das gesamte Gebiet, in dem die Raumschiffe stationiert sind, unterliegt höchsten Sicherheitskriterien. Zusätzlich zur Sonarüberwachung und zu nächtlichen Suchscheinwerfern patrouillieren Roboter, die einen Eindringling mit einem Blick lähmen oder sogar töten können.

 

weiterlesen

 

Steinerne Nachbildung eines Ben-Ben aus der Pyramide von Amenophis III

 

 

 

 

Shem mit Astronaut