Sterngeboren - Sternenmenschen - Sternensaat

star people


Assiras Website

Inhaltsverzeichnis

home

 

     

Impressum

 

 
   

 

 

Prä-Astronautik - Kontakte - Die Nephilim

Die Erdmission

Raumfahrt

Erschaffung des Homo Sapiens

Adapa in Edin

Vertreibung aus Edin

Tier-Mensch-Hybriden


Der Bericht über die Nephilim beruht auf den Forschungen von Zecharia Sitchin.

 

Kapitel 1 - Vertreibung aus Edin

 

Adapa und seine Frau im Exil

Als Enki und Adapa nach Edin zurückgekehren, platzt Enlil förmlich vor Wut. Enki wird kurzfristig verhaftet,

Adapa und seine Frau aus Edin verbannt. Ein >>Cherubim<< mit >>flammendem Schwert<< verwehrt ihnen die Rückkehr. Adapa und seine Frau fliehen nach Südafrika, höchstwahrscheinlich in die Oldoway-Schlucht, Enkis Abzu befindet sich vermutlich in der Nähe. Dort bekommen sie ihr erstes Kind, welches sie Kain nennen, danach einen weiteren Sohn, Abel, der von Kain getötet wird.

Die Nachkommen von Adapa und seiner Frau sind die ersten richtigen Menschen. Mit anderen Worten: Kain ist der erste richtige Mensch, und der erste richtige Mensch ist ein Mörder.

Danach bekommen Adapa und seine Frau noch 63 Söhne und Töchter.

 

Nachkommenschaft

Der Chromosomensatz der ersten Menschen enthält zwar nephilimisches Genmaterial, trotzdem unterscheiden sie sich deutlich von ihren extraterrestrischen Ahnen. Sie sind viel kleiner, dunkelhäutig, und sie haben ausnahmslos braune Augen und schwarze Haare. Deswegen werden sie von den Nephilim Schwarzköpfe genannt. Wegen der dunklen Hautfarbe wird auch gesagt, die Menschen seien aus >>Lehm<< gemacht, im Gegensatz zu den Nephilim, welche strahlen wie Licht.

Die Nephilim besitzen in ihrem Erbmaterial den Eiweißbaustein Telomerase. Deshalb haben Adapa, seine Frau und ihre Nachkommen zunächst eine Lebensspanne, die aus heutiger Sicht unglaublich lang erscheint. Doch im Verlaufe der Zeit wird das nephilimische Erbe mehr und mehr von den terrestrischen Anteilen verdrängt. Deshalb wird die Lebenszeit der Menschen immer kürzer.

 

Die gesamte Menschheit

stammt von

einer einzigen Frau

ab, einer

schwarzen Frau

aus Südafrika.

 

Wohlgemerkt, ich sagte: >>Frau<<, da ein bestimmtes Gen ausschließlich über die weibliche Linie weitergegeben wird. Deshalb ist auch jeder über den Vater abgeleitete Stammbaum a priori unsinnig.

Cro-Magnon

Die Geburt Kains muss sich um 35.000 v. Chr. ereignet haben, das ist der Zeitpunkt, zu dem der Cro-Magnon, der Homo Sapiens Sapiens, erscheint. Er hat eine hohe Stirn, ein Kinn und große eckige Augenhöhlen. Sein Gehirnvolumen beträgt ca 1.200 ccm. Der Cro-Magnon ist nicht länger ein >>nackter Affe<<, er benutzt Tierhäute als Kleidung. Wegen seiner kunstvollen Höhlenmalereien wird er auch als Caveman (Höhlenmensch) bezeichnet. Er wandert frei über die Erde und baut Speicher und Häuser aus Stein. Seine Gesellschaft ist organisiert; er lebt in Clans, verfertigt kunstvolle Höhlenmalereien und begräbt seine Toten, was ein Hinweis dafür ist, dass er eine Art Philosophie über Leben und Tod hat. Die Cro-Magnon haben eine Religion und verehren eine Muttergöttin, die mit einer Mondsichel dargestellt wird (Ninhursag?).

Wahrscheinlich haben die Cro-Magnon das Aussterben der Neandertaler verursacht. Möglicherweise sind die Neandertaler das >>normale<< evolutionäre Produkt von Terra. Da die künstlich hervorgebrachten Cro-Magnon den Neandertalern überlegen sind, können sie diese verdrängen.

Die Cro-Magnon sehen den modernen Menschen so ähnlich, dass sie in zeitgenössischer Kleidung in irgendeiner Großstadt Amerikas oder Europas nicht auffallen würden.

 

weiterlesen